25 Jahre Thilo Wolf Big Band

Schon 25 Jahre alt – und noch kein bisschen müde: Als „grenzenlos gut“ beurteilte die Presse, was die Thilo Wolf Big Band am 23. Mai 2017 zu ihrem Jubiläumskonzert im Stadttheater Fürth auf die Bühne brachte.

Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Vor einem Vierteljahrhundert ging die Thilo Wolf Big Band zum ersten Mal auf Sendung für die Serie „Swing It“ beim Bayerischen Rundfunk. Seitdem hat sich die Fürther Formation einen Namen gemacht in den Bereichen Jazz, TV, Soul und in jüngerer Zeit auch Rock und Klassik. Dabei ist die Band in unterschied­lichen Besetzungsformen bei Jazz-Festivals, zusammen mit klassischen Orchestern, im Fernsehen, bei Galas oder auch im Theater zu sehen und zu hören. Lust auf Neues ist die Triebfeder für die facettenreiche und wandlungsfähige Band – und natürlich der unerschöpflich anmutende Ideenreichtum des Bandleaders Thilo Wolf. Aus etwa 15 Personen besteht das Ensemble heute – fünf von ihnen gehören noch zur Urbesetzung. „Ein Kollektiv aus Team­playern, Solisten und Sturköpfen. Auf jeden Einzelnen bin ich sehr stolz“, charakterisierte Thilo Wolf seine Big Band einmal.

Gäste des Jubiläumsabends waren der Soulsänger John Davis, der Fürther Komödiant Volker Heißmann, das Münchner Gesangstrio „String of Pearls“ zusammen mit der Pianistin Béatrice Kahl (Foto links), der Allgäuer Quergeist Matthias Schriefl, die Jazz-/Pop-Sängerin Johanna Iser und die Soulsängerin Tina Lux. Erstmals dabei war auch Junior Tim Wolf am Schlagzeug bei seinem ersten öffentlichen Big-Band-Einsatz. Das Publikum feierte das fast dreistündige Konzert mit Standing Ovations. Aufgezeichnet für TV und Hörfunk wurde das Konzert von den Wavehouse-Studios. Sendetermine stehen folgen.