C. Bechstein Dokumentarfilm "Resonanzen" – Die Seele des Klangs

Eine neue Dokumentation mit dem Titel „Resonanzen“ beschäftigt sich mit C. Bechstein und dem besonderen Klang der Instrumente aus der Pianofortefabrik. Den etwa 37 Minuten langen Film kann man auf der Webseite des Herstellers kostenlos anschauen.

Während Klaviere und Flügel heutzutage großteils als Massenware in Asien produziert werden, sind die Pianos der alteingesessenen C. Bechstein Manufaktur in Deutschland gefertigte Instrumente mit einem besonderen Klangcharakter. Was das Geheimnis dieses Klangs ist und was die Manufaktur auszeichnet, versucht der preisgekrönte Regisseur Tom Nitsch in der Dokumentation Resonanzen zu ergründen. Im Mittelpunkt des Films stehen der Bechstein-Klang und seine Faszination, über die sich auch namhafte Künstler äußeren. In den etwa 37 Minuten Spielzeit erhält der Zuschauer zudem Einblicke hinter die Kulissen der weltbekannten Manufaktur.

Eine Kombination aus altüberlieferter Handwerkskunst, modernem Ingenieurwesen und hochkomplexer, computergesteuerter Technik zeichnen die Instrumente von C. Bechstein aus. Im Film wird ihr Herstellungsprozess aufgezeigt und auch die Verbindung von Musikern zu diesen besonderen Instrumenten ist ein zentrales Thema. Was macht jeden C. Bechstein Flügel einzigartig? Dieser Frage geht der Film nach.

Dabei kommen sowohl Pianisten auf der künstlerischen Seite als auch Ingenieure und Veranstaltungstechniker auf der technischen Seite zu Wort. So verbinden sich Wissen, Tradition und Emotion. In Konzertausschnitten und Interviews bringen namhafte Künstler aus dem Klassik- und Jazz-Bereich ihre Liebe zum Bechstein-Klang zum Ausdruck und erzählen ganz persönliche Geschichten aus ihrem Leben und ihrer musikalischen Laufbahn. Einige der beteiligten Künstler sind: Saleem Ashkar, David & Götz, Pavel Gililov mit Mischa Maisky, Ulrike Haage, Denys Proshayev und Nadia Mokhtari, Morten Schantz and Group, Serra Tavsanli und Haiou Zhang.

Der Film Resonanzen steht ab sofort unter www.bechstein.com/film kostenlos zum Abruf bereit.