Das wahrscheinlich größte Synthesizer-Orchester, das je zusammengespielt hat

100 Sinuswellen, die im Rahmen des Red Bull Academy Los Angeles Festivals aus 100 Autos ertönen, sind das wahrscheinlich größte Synthesizer-Orchester aller Zeiten.

Das Orchester ist eine Zusammenarbeit zwischen dem audio-visuellen Künstler Ryoji Ikeda, dem Ex-Korg-Ingenieur Tatsuya Takahashi und 100 Los Angeles Autobesitzern. 

Das Projekt entstand aus dem Wunsch von Ikeda, die vielfältigen Frequenzen von Note A zu erforschen, die in der westlichen Musikwelt als 440 Hz weit verbreitet sind. Ryoji beobachtete, dass es im Laufe der Jahre 100 verschiedene Variationen gegeben hat, die dem Ton zugeordnet wurden, und kam so auf die Idee, dass 100 Autos jeweils eine andere Frequenz spielten, die der Note von A zugeschrieben wurde. 

Im Rahmen des Festivals wurde auf einem Parkhaus in Los Angeles aufgeführt. Jeder Autobesitzer wurde mit einem auf eine der 100 verschiedenen Frequenzen abgestimmten Synthesizer ausgestattet.

Die Synths wurden von keinem Geringeren als Mr. Volca selbst, Tatsuya' Tats' Takahashi, erstellt und so konzipiert, dass sie eine reine Sinuswelle ausgeben. Das Ergebnis war ein 28-minütiges Stück, bei dem jedes Auto seine gewählte Frequenz durch die Stereoanlage herauspumpte.

Links:

https://www.facebook.com/RedBullRadio/videos/10155918929154756/