Deutsche stehen auf traditionelle Weihnachtslieder

Fast 90 Prozent der Deutschen hören am Weihnachtsabend Musik. Die Hälfte davon bevorzugt dabei einer repräsentativen respondi-Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) zufolge traditionelle Weihnachtslieder.

Der Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) hat eine repräsentative Umfrage zu den Musikgewohnheiten der Deutschen an Weihnachten in Auftrag gegeben. Ergebnis: Die Hälfte bevorzugt traditionelle Weihnachtslieder wie „Stille Nacht, heilige Nacht“, „Vom Himmel hoch, da komm‘ ich her“ oder „Ihr Kinderlein kommet“. Ebenso gern versammeln sich die Menschen  zu internationalen Weihnachtssongs wie „Jingle Bells“ oder „Rudolph the Red-Nosed Reindeer“ um den Gabentisch. Ein gutes Drittel entscheidet sich für weihnachtliche Popsongs internationaler Stars wie Mariah Carey („All I want for Christimas is You“) oder Chris Rea („Driving Home for Christmas“). Auch klassische Musik hat ihren festen Platz in den Weihnachtszimmern. 

BVMI-Geschäftsführer Dr. Florian Drücke erklärt: „Spannend ist der Blick auf die an Weihnachten genutzten Medien, weil er die Entwicklung des aktuellen Marktgeschehens sehr gut widerspiegelt: Der überwiegende Teil der Bevölkerung legt noch immer CDs ein, zunehmend erobert aber der Digitaltrend auch das heimische Weihnachtsfest. Fast ein Drittel spielt Playlisten ab, seien sie selbst- oder fremd-kuratiert, sei es via Streamingdienst oder aus dem eigenen Downloadfundus. Ein Viertel dagegen vertraut auf das weihnachtliche Radioprogramm. Und auch den derzeitigen Vinyl-Boom finden wir in der musikalischen Weihnachtskulisse wieder, mit sieben Prozent liegt der weihnachtliche Einsatz der Schallplatte sogar noch über ihrem Marktanteil.“