Hammond präsentiert Stageorgel XK-5

Die neue XK-5 führt die Serie der portablen Stageorgeln von Hammond an. Sie kommt mit neuer Klangerzeugung, neuer Tastatur, neuen Effekten und weiteren Verbesserungen. Der Ausbau zur zweimanualigen Orgel mit Pedal ist möglich.

Hammond präsentiert ein neues Topmodell in der XK-Serie der portablen Stageorgeln: Die XK-5 ist mit der neuen „Modelled-Tone-Wheel“-Klangerzeugung (MTWI) ausgestattet. Laut Hammond wurde der Algorithmus so entwickelt, dass alle Details klassischer Tone-Wheel-Orgeln klanglich wiederbelebt werden. Die Sound-Engine erzeugt kontinuierlich den Klang von 96 Tonrädern, der beim Spielen dann in Echtzeit zu einem Gesamtklang kombiniert wird. Das Verhalten der einzelnen Tonräder kann individuell in Details feinjustiert werden, um eigene Klänge zu erzeugen. Drei Orgelmodelle – Hammond A100, C3 und B3 – sind vordefiniert. Drei User-Modelle können selbst eingestellt und abgespeichert werden.

Die neue Tastatur der XK-5 hört auf die Bezeichnung Hammond Virtual Multi-Contact-Keyboard. Das System bildet virtuell nach, dass bei klassischen Orgeln beim Drücken einer Taste mehrere elektrische Kontakte nacheinander geschlossen werden, um einen Ton zu erzeugen. So entstehen das Klicken und das typische Schmatzen des Sounds. Die neun Tastenkontakte werden bei der XK-5 virtuell nachgebildet und getriggert, um dem klanglichen Vorbild noch näher zu kommen, als das bei früheren Stageorgeln möglich war.

Die XK-5 ist außerdem mit einem neuen virtuellen Scanner-Vibrato und einem neuen digitalen Leslie-Effekt ausgestattet. Zudem sorgt ein Röhren-Vorverstärker für analoge Wärme des Klangs. Beim Vorgängermodell XK-3 war ebenfalls eine Röhre eingebaut, die jedoch nur für den Drive-Effekt zuständig war. Bei der XK-5 wird nach herstellerauskunft der Gesamtklang durch die Röhre geformt.

Zu den weiteren Neuerungen der XK-5 gehören ein erweitertes MIDI-System, das auch das Multi-Contact-System der Tastatur abbilden können soll (nötig zur Erweiterung der Orgel um ein zweites Manual), und ein USB-to-Host-Anschluss.

Für das XK-5-System sind verschiedene Komponenten erhältlich: Hauptbestandteil ist die Stageorgel XK-5, die sich um das Lower-Manual XLK-5 erweitern lässt. Als Basspedale stehen die Modelle XPK-250, XPK-200L, XPK-200 und XPK-100 bereit. Durch drei Ständer lässt sich das XK-5 zur vollständigen Orgel ausbauen: ST-XLK5W in Holzausführung für den klassischen B3-Look, ST-XLK5 Silver und ST-XLK5 Black; beide in Metallausführung für mobile Bühnenmusiker. Passend zu den drei Ständern gibt auch drei Orgelbänke im jeweiligen Look.