HK Audio führt Kompakt-PA LUCAS Nano 608i vor

In der Kompakt-PA LUCAS Nano 608i von HK Audio soll alles zusammenkommen: starke Leistung, durchdachte Features und ein Digitalmixer mit iPad-Fernsteuerung.

HK Audio LUCAS Nano 608i
Vier Mono- und zwei Stereo-Kanäle summieren sich zu den acht Mixer-Kanälen der LUCAS Nano 608i. Die Mono-Kanäle sind mit Kombibuchsen ausgestattet und können zwischen Mikrofon-, Instrumenten- und Line-Pegel umgeschaltet werden. (Foto: HK Audio)

Die Kompakt-PA-Systeme der LUCAS-Nano-Serie von HK Audio haben in der Vergangenheit schon für viel Aufsehen gesorgt. Im Fokus stand der smarte Gig, bei dem kleinere, wechselnde Musikerbesetzungen mit Keyboard, Gitarre und Gesang und ggf. weiteren akustischen Instrumenten meist ohne Drummer unterwegs sind. Um sich den wechselnden Auftrittsbedingungen anpassen zu können ist ein flexibles, ebenso smartes Beschallungssystem nötig. Mit der LUCAS Nano 608i steht nun eine Kompakt-PA in den Startlöchern, für die das Attribut smart, schon nach Durchsicht der technischen Daten noch ein ganzes Stück weiter zutrifft. Der Clou: In der Anlage steckt nun ein Digitalmischpult mit acht Kanälen und professionellen Funktionen, das sich über eine iPad-App fernsteuern lässt. Aber auch ohne ist der Einsatz dank Hardware-Bedienelementen natürlich schon möglich.

Am grundsätzlichen Konstruktionsprinzip hat HK Audio bei der LUCAS Nano 608i nichts geändert. Wie die Schwester-Pas LUCAS Nano 300 und 600 besteht die 608i aus einem Systemsubwoofer und zwei Satelliten-Lautsprechern. Zum Transport lassen sich die Topteile im Subwoofer versenken. Geschickt konstruierte Bügel schützen alle Komponenten ermöglichen gleichzeitig den bequemen Transport. Bei einem Gesamtgewicht von etwas über 16 kg gelingt dieser auch einhändig.

Trotz der Abmessungen von 14,5 x 14,5 x 13,5 cm werkeln in den Topteilen jeweils ein 4,5-Zoll-Breitbandlautsprecher und ein koaxial davor angeordneter1-Zoll-Hochtontreiber, dessen Schall durch ein spezielles Lamellensystem nach außen geleitet wird. Der 10-Zoll-Basslautsprecher des Subwoofers sitzt in einem kompakten Kunststoffgehäuse.Außerdem enthalten: eine Mixer-Sektion und die Leistungselektronik.

Vier Mono- und zwei Stereo-Kanäle summieren sich zu den acht Mixer-Kanälen der LUCAS Nano 608i. Die Mono-Kanäle sind mit Kombibuchsen ausgestattet und können zwischen Mikrofon-, Instrumenten- und Line-Pegel umgeschaltet werden. Es lassen sich also auch Gitarren ohne Umwege direkt anschließen.Alle Kanäle verfügen über einen Gain/Volume-Regler und eine LED zur Übersteuerungsanzeige. Der Schalter „Remote Control“ erlaubt eingeschaltet das Koppeln der PA mit einem Apple iPad. Für dieses ist die kostenlose App „LUCAS Nano Remote“ erhältlich. Sie bietet die Funktionionalität eines Digitalmischpults.

Wie gut das zusammenspiel klappt und wie die Anlage klingt, haben wir bereits für Sie getestet. Den Testbericht finden Sie in der tastenwelt-Ausgabe 3/2016.