Lewitt stellt Recording-Mikrofon LCT 440 Pure vor

Großen Sound im kompakten Gehäuse verspricht Lewitt für sein neues Großmembran-Kondensatormikrofon LCT 440 Pure.

Mikrofonspezialist Lewitt erweitert seine LCT-Recording-Mikrofonserie und stellt das LCT 440 Pure vor, ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik in kompakter Bauform. Primäres Ziel bei der Entwickung des LCT 440 Pure waren laut Vertriebsangaben bestmögliche Klangqualität bei maximaler Benutzerfreundlichkeit. Das LCT 440 Pure soll dazu die wesentlichen Technologien von Lewitts Flaggschiffmikrofonen in einem robusten, stylischen und kompakten Gehäuse vereinen. Die Nierencharakteristik der Mikrofonkapsel soll für eine optimale Richtwirkung sorgen. Laut Hersteller soll die 1-Zoll-Kapsel einen beeindruckend nuancierten Klang bei sehr geringem Eigenrauschen liefern.

Das Lewitt LCT 440 Pure wird inkl. Spinne, magnetischem Pop-Filter, Windschutz und Leder-Etui voraussichtlich ab April/Mai 2017 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 333 Euro im gut sortierten Fachhandel erhältlich sein.

Features (Herstellerangaben)

Akustisches Wandlerprinzip: Druckgradientenempfänger, extern polarisiert

Membran: Goldbeschichtetes Mylar (3 Micron)

Wandler: Ø 25.4 mm, 1 Zoll

Richtcharakteristik: Niere

Empfindlichkeit: 23.1 mV / Pa (-32.7 dBV), Niere

Signal-Rausch-Verhältnis: 87 dB (A)

Dynamikumfang: 134 dB (A)

Ersatzgeräuschpegel: 7 dB (A), Niere

Versorgungsspannung: 48 V +/- 4 V

Grenzschalldruckpegel k < 0.5 % 140 dBSPL

Stromaufnahme: 2.63 mA

Nennimpedanz: < 110 Ohm

Nennlastimpedanz: > 1000 Ohm

Anschluss: 3-Pin XLR, goldbeschichtet

Mikrofongehäuse: Zinkdruckguss

Abmessungen: 138 x 52 x 36 mm

Gewicht: 310 g

Zubehör (im Lieferumfang): LCT40 SH Mikrofonspinne, LCT50 PSx magnetischem Pop-Filter, LCT40 Ws Windschutz und DTP40 Lb Leder-Etui