Logic Pro X 10.4.5 - ein Leistungsmonster

Apple hat das Update 10.4.5 für die digitale Musikproduktionssoftware Logix Pro X veröffentlicht und erschließt damit die Leistung des neuen Mac Pro.

Erst kürzlich hat Apple den neuen Mac Pro vorgestellt, der leistungstechnisch die Latte sehr hoch legt. Mit dem Update 10.4.5 erschließt der Hersteller mit der hauseigenen Audioproduktionssoftware Logic Pro X diese Power.

Die neue Version von Logic Pro X unterstützt neuerdings bis zu 56 Verarbeitungs-Treads. Zusammen mit dem neuen Mac Pro soll die Software fünfmal so viele Echtzeit-Plug-Ins ausführen können wie mit den aktuellen Mac Pros. Des Weiteren wurde die Anzahl der Audio- und Software-Instrumentenspuren auf 1000 erhöht. Die selbe Anzahl ist auch für Aux-Kanäle und externe MIDI-Spuren verfügbar. Pro Kanalstreifen können 12 Sends verwendet werden.

Darüber hinaus soll die Reaktion des Mixer- und Ereignisliste verbessert worden sein, was sich vor allem bei großen Sessions bemerkbar macht.

Weitere Features:

  • Der Loop-Browser kann nach Loop-Typ filtern und erlaubt gleichzeitiges Drag & Drop mehrerer Loops in ein Projekt.
  • Das neu gestaltete DeEsser 2 Plug-In bietet mehr Möglichkeiten um Zischlaute bei Audiospuren zu reduzieren.
  • MIDI-Beat-Clocks können an einzelne Ports gesendet werden, jedes mit individuellen Einstellungen wie Timing-Offset und Plug-In-Verzögerungskompensation.

Das Update für Logix Pro X-Besitzer kostenlos und kann im App Store heruntergeladen werden.

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP): 229,99€

Weitere Infos: Apple