Moog enthüllt den ersten neuen polyphonen Synth in über 30 Jahren, den Moog One

Moog Music Inc., das in Asheville, North Carolina, ansässige Unternehmen, das Pionierarbeit bei der kommerziellen Herstellung von analogen Synthesizern leistete, hat seinen ersten neuen polyphonen Synthesizer seit über drei Jahrzehnten auf den Markt gebracht: Den Moog One. Der neue Polysynth wurde noch nicht vollständig vom Synthesizerhersteller vorgestellt, aber Sweetwater Sound hat die ersten Bilder und eine Liste der Spezifikationen für einen laufenden Pre-Sale vor der offiziellen Veröffentlichung Ende dieses Monats veröffentlicht.

Der Anfang dieser Woche angekündigte Moog One ist in zwei Varianten erhältlich: 8- und 16-stimmig.  Beide ermöglichen es den Benutzern, drei Synths gleichzeitig zu spielen, die über eine 61-Tasten-Fatar-Tastatur gestapelt, aufgeteilt oder geschichtet werden können. Es verfügt auch über drei VCOs, einen variablen Zustandsfilter und einen Moog-Leiterfilter.

Laut Moog ist der neue Synthesizer ein "programmierbarer tri-timbraler Analogsynthesizer mit einer intuitiven taktilen Oberfläche, die die Grenze zwischen Instrument und Künstler überschreitet und es Ihnen ermöglicht, Ihre musikalischen Ziele ungehindert zu erreichen". Der Moog One verfügt über einen analogen Mixer mit externem Audioeingang, LFOs, drei Hüllkurvengeneratoren und einen variablen analogen Rauschgenerator mit zwei Quellen. Er kann tausende von Presets speichern, die über das zentrale LCD-Feld aufgerufen werden können.

Wie von Moog erwähnt, stammen 50% aller Komponenten mit einem Moog-Synthesizer aus China. Bei einem so hohen Anteil an Komponenten, die direkt aus China stammen - und damit den neuen Tarifen wg. den Zöllen unterliegen - ist es leicht zu verstehen, warum Moog und andere US-Synth-Unternehmen kämpfen werden, um mit den Tarifen wettbewerbsfähig zu bleiben. Langfristig könnten die Zölle die Rentabilität der Produktion von in den USA hergestellten Synthesizern gefährden. Diese Zölle gelten nicht für fertige Synthesizer, die vollständig in China hergestellt und in die USA exportiert wurden.