Nord Piano 3 auf der Musikmesse

Echtes Klaviergefühl soll das Nord Piano 3 durch die weiterentwickelte Nord Virtual-Hammer-Action-Technologie und weiterentwickelten Ivory-Touch-Oberflächen bieten. Der Piano-Speicher wurde auf 1 GB vergrößert.

Das Nord Piano 3 bietet nun 1 GB exklusiven Speicher für die Sounds der Nord Piano Library und damit die doppelte Kapazität wie das Nord Piano 2 (Foto: Clavia).

Auf der Frankfurter Musikmesse hat Clavia das Nord Piano 3 dem deutschen und internationalen Publikum präsentiert: Dank der so genannten Virtual-Hammer-Action-Technologie im Nord Piano 3 sollen Bewegungen der Klavierhämmer wie in einem Flügel simuliert und dessen Eigenschaften mit besonders hoher Dynamik und einem hohen Maß an Klangauthentizität reproduziert werden. Durch die Integration eines dritten Sensors in der Klaviatur, soll sich die Auslenkung der Tasten mit enormer Genauigkeit abbilden lassen. Durch die neue Technik sollen die Tasten in ihrem gesamten Anschlagsweg getriggert werden können, was für eine besondere Kontrolle bei perkussivem Spiel oder im Pianissimo mit halb gedrückten Tasten sorgen soll.

Das Nord Piano 3 bietet nun 1 GB exklusiven Speicher für die Sounds der Nord Piano Library und damit die doppelte Kapazität wie das Nord Piano 2. Die Factory Bank umfasst 7 Grand Pianos, 5 Upright Pianos sowie 11 E-Pianos, Clavinets und Cembalos. Das Austauschen der Sounds im Nord Piano 3 funktioniert über den Nord Sound Manager für Mac und Windows.

Die Sample-Synth-Sektion im Nord Piano 3 unterstützt die Nord Sample Library 2.0, die eine grundlegende Auswahl an hochwertigen Sample-Sounds aus ganz verschiedenen Genres inklusive der exklusiv lizensierten Sounds aus dem Mellotron und Chamberlin enthält. Die Nord Sample Library 2.0 wird permanent aktualisiert und neue Modelle können kostenfrei herunter geladen werden.