Nord Piano 4: Clavia kündigt die vierte Generation des Stagepianos an

Das Nord Piano 4 wartet im Vergleich zu seinem Vorgänger mit einigen vielversprechenden Neuerungen auf. So wurde zum Beispiel die Polyfonie der Piano Sektion auf 120 Stimmen erweitert und die neue Funktion "Creative Piano Filters" integriert, mit der man den Klangcharakter der Piano-Sounds anpassen kann.

Während sich bei der Anzahl der Sound Engines nichts geändert hat – es gibt nach wie vor eine Piano und eine Sample Synth Sektion –, wurde die Polyfonie der Piano Sektion im Vergleich zum Vorgängermodell beachtlich erweitert. Während das Nord Piano 3 mit einer 40-stimmigen (Stereo Pianos) bzw. 60-stimmigen Polyfonie (Mono Pianos) ausgestattet ist, bringt es das Nord Piano 4 auf ganze 120 Stimmen (Stereo/Mono Pianos).

Doch nicht nur die Piano Sektion wurde in dieser Hinsicht aufgestockt: auch die Polyfonie der Sample Synth Sektion hat sich von 15 auf 30+ Stimmen erhöht. Des Weiteren hat die Nord Sample Library nun mit 512 MB doppelt so viel Platz auf dem etwa 1 GB großen Speicher als noch beim Nord Piano 3. Außerdem wird jetzt die aktuelle Version 3.0 der Sample Library unterstützt.

Ebenfalls neu sind die "Creative Piano Filters". Diese erlauben die Anpassung des Pianoklangs, beispielsweise hinsichtlich der Brillanz oder der Softness. Bei den Effekten hat sich auch etwas getan: der Reverb wurde um einen Bright-Mode ergänzt. Diesen kann man nach der Wahl des Presets (Room, Stage, Hall) zusätzlich hinzufügen.

Die bereits mit dem Nord Stage 3 eingeführte "Split Point Crossfade" Funktion, die es ermöglicht, die gesplitteten Sounds ineinander überfließen zu lassen, hat nun auch ihren Weg in das Nord Piano 4 gefunden, ebenso wie die "Seamless Transition" Funktion, die für einen nahtlosen Übergang beim Umschalten von Sounds sorgt.

Introducing the Nord Piano 4

Weiterhin wurde der Organisations-Modus des Nord Piano 4 überarbeitet: Mit Kopieren, Einfügen und Verschieben kann man schnell seine Programme in die gewünschte Reihenfolge bringen und die neue "Page View"-Ansicht sortiert und organisiert Seiten in Songlisten.

Alle Programme, Pianos und Synth Samples werden nun in einer neuen, einheitlichen Listenansicht dargestellt, die sich alphabetisch, numerisch oder nach Kategorie sortieren lässt. Der optionale "Numeric Pad Mode" ermöglicht es, Programme direkt über die Eingabe einer Nummer aufzurufen.

Das Nord Piano 4 soll ab Sommer lieferbar sein. Der genaue Veröffentlichungstermin und Gerätepreis sind derzeit noch nicht bekannt.