Nubert präsentiert aktive Drei-Wege-Box nuPro A-600

Der jüngste Neuzugang der erfolgreichen Aktivlautsprecherserie nuPro soll sich für den Einsatz im Tonstudio genauso eignen wie als audiophile Kompaktbox für moderne Stereoanlagen.

Die nuPro A-600 ist das neue Flaggschiff von Nuberts aktiven Kompaktboxen. Sie vereint laut Hersteller die Leistungsstärke und das Klangvermögen eines Standmodells mit den platzsparenden Abmessungen eines Regallautsprechers. Drei eingebaute Digitalverstärker mit DSP-Technik und einer Gesamtleistung von 340 Watt sollen Musikwiedergabe in höchster HiFi-Qualität garantieren. Als echte Drei-Wege-Box erfüllt die nuPro A-600 Laut Nubert höchste akustische Ansprüche, ob als Referenzmonitor im Studio oder als high-fideler Schallwandler einer anspruchsvollen Stereoanlage.

Dank der vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten, darunter drei digitale Eingänge und ein analoger sowie ein Subwoofer-Ausgang, lässt sie sich als Computerlautsprecher genauso einsetzen wie an traditionellen HiFi-Komponenten oder als hochwertiges TV-Soundsystem. Dies zeigten schon die tastenwelt-Tests der Geschwistermodelle. Smartphones oder Tablets finden ebenfalls Anschluss, über optionale Wireless-Module auch drahtlos.

Zu den technischen Merkmalen der nuPro A-600 gehört die digitale Verarbeitung aller Eingangssignale ohne zwischenzeitliche Analog-Umwandlung. Auch die am analogen Cinch-Eingang ankommenden Impulse werden digitalisiert und dem Signalprozessor zugeführt. Dieser teilt die Frequenzen auf, optimiert den Verlauf und schickt das Signal anschließend immer noch in digitaler Form an die Endstufen, von wo es direkt die Membranen der drei Chassis in Schwingungen versetzt. Das soll allen Zuspielern aus dem Audio- und Multimediasegment die bestmögliche Signalverarbeitung garantieren. Dank ihrer laut Hersteller neutralen Wiedergabeeigenschaften und vielseitigen Einstellmöglichkeiten soll sich die Aktivbox nuPro A-600 auch für den Einsatz als professioneller Abhörmonitor in Tonstudios eignen.

Alle drei Wege stützen sich auf einen dedizierten Digitalverstärker. Der 25-Millimeter-Hoch- und der 120-Millimeter-Mitteltöner werden mit jeweils 70 Watt Nennleistung befeuert. Das Tieftonchassis mit einem Durchmesser von 220 Millimetern wird von einem Verstärkermodul mit 200 Watt Nennleistung angetrieben, was in Verbindung mit den beiden Bassreflexrohren und der aktiven Entzerrung eine Tieftonperformance bis hinunter zu 30 Hertz garantieren soll. Trotz dieser Leistungsdaten misst die nuPro A-600 nur 60 x 26 x 32 Zentimetern und bringt 16,5 Kilogramm auf die Waage.

Die nuPro A-600 ist ab sofort im Nubert Direktvertrieb zum Stückpreis von 985 Euro in den Farbvarianten Schleiflack Schwarz und Weiß erhältlich.