Reußenzehn bietet neuen Studio Amp & Tube DI Box

Der Studio Amp & Tube DI Box von Thomas Reußenzehn richtet sich an alle, die den typischen Röhren-Sound im Studio oder auf der Bühne suchen und gleichzeitig auf ein symmetrisches DI-Signal angewiesen sind.

Für den Live- und Studio-Einsatz, wo ein aktives DI-Signal mit Endstufenröhren- und Sättigungscharakter erwünscht ist bietet der von Thomas Reußenzehn Ende zu Ende verdrahtete „Studio Amp“ – aufgebaut als Single Ended Class-A-Verstärker – auch gleichzeitig zwei unterschiedliche symmetrische Direktausgänge an. Mit der neu entwickelten KT-120-Röhre und Ausgangsübertrager soll der Vollröhren-Amp an einer Lautsprecherbox bis zu 25 Watt. Für den reinen DI-Betrieb muss die Box nicht angeschlossen sein. Bei der Single-Ended-Class-A Verstärkung in Röhrentechnik soll die Tonentwicklung extrem räumlich sein, verspricht Reußenzehn. Die Endröhren könnten in 290 Volt und 430 Volt Anodenspannung betrieben werden, was verschiedenes Kompressionsverhalten zum Resultat habe. Für unterschiedliche Klangspektren könne auf fast alle gängigen Endröhren-Typen ohne Bias-Set gewechselt werden. Explizit nenn Reußenzehn die Endröhrenmodelle 6 V6, 6L6, EL34, Kt 66, Kt 88, Kt120 und 6550. Line-Ausgang 1 liefert ein symmetrisches Vorverstärker-Signal, Line 2 ein symmetrisches Endstufen-Signal. Werde der Verstärker zusätzlich mikrofoniert, habe man für Recording gleichzeitig drei unterschiedliche Grundsounds zur Verfügung, erklärt Thomas Reußenzehn.

Studio Amp & Tube DI Box misst 18 x 19 x 22 cm und wiegt rund 6 kg. Der Preis liegt bei 990 Euro.