Reußenzehn Röhrenmischpult für Recording und PA

Röhrenspezialist Thomas Reußenzehn hat ein neues Röhrenmischpult als Recording-System oder für den Einsatz in kleineren Clubs entwickelt.

Reussenzehn Röhrenmischpult

Das Reußenzehn Röhrenmischpult kommt in einem Alu-Case und bietet zehn Eingangskanäle mit trafo-symmetrischen MU-Metall-Übertragern, die wegen ihrer magnetischen Eigenschaften sehr gerne in High-End-Technik eingesetzt werden. Jeder Kanal bietet XLR-Eingänge mit einzeln schaltbarer Phantomspannung, Klinken-Line-Eingänge und einen Recording-Ausgang, der das Signal nach dem ersten Röhrensystem abgreift. Die Röhrens sind pro Kanal leicht zugänglich und können schnell getauscht werden, um das gewünschte Klangverhalten zu erzielen. Außerdem vorhanden: 3-Band-Röhren-Klangregelung, eingebauter Reverb-Effekt und ein Monitor-Weg. Klangliebhaber legen für das handgefertigte Röhrenmischpult 5600 Euro an.