Steinberg: Update für Notationssoftware Dorico

Steinberg hat ein Update für seine professionelle Notationssoftware Dorico veröffentlicht. Zu den neuen und überarbeiteten Features der Version 1.1 gehören unter anderem die Unterstützung von Akkordsymbolen, neue Wiederholungszeichen sowie Notenabstände.

In die Dorico-Notationssoftware können User frei hineinkomponieren kann. Doricos musiktheoretisches Wissen stellt laut Hersteller sicher, dass die Musik immer korrekt notiert ist, ganz gleich wie komplex sie ist und welche Änderungen daran vorgenommen wurden. Das neue Dorico 1.1 Update sei für die Leistungsfähigkeit der Software ein deutlicher Schritt nach vorne, aufbauend auf den nahezu 500 Verbesserungen, die bereits mit den drei vorherigen Updates seit der Erstveröffentlichung im Oktober 2016 integriert wurden.

Die Version 1.1 führt laut Steinberg eine fortschrittliche Unterstützung von Akkordsymbolen ein. Akkordsymbole können durch Spielen auf einem MIDI-Keyboard oder Tippen auf der Computertastatur eingegeben werden. Dorico schreibt Akkordsymbole automatisch in sechs vorgegebenen Standards und bietet dem User darüber hinaus die Möglichkeit, die Darstellung mit verschiedenen Optionen individuell anzupassen. Dorico unterstützt zudem Polychords.

Als weitere neue Feature führt Steinberg auf:

  • Neue Pedalnotation für Klavier mit umfangreicher Unterstützung fortgeschrittener Techniken wie Teilpedal-Spielweise (Halbpedal, Viertelpedal), ändern der Pedalstufe im zeitlichen Verlauf und vielen weiteren
  • Neue Wiederholungszeichen (inklusive Voltenklammern)
  • Intelligente Notenschreibweise bei der MIDI-Step-Eingabe, die automatisch gängige enharmonische Fehler während der Eingabe korrigieren kann
  • Erweiterte Bearbeitungsmöglichkeiten: Dynamikzeichen, Bindebögen, cresc./dim.-Gabeln, Oktavlinien und andere Notationen können mit der Maus bewegt werden, um sie automatisch an der idealen Position einrasten zu lassen
  • Neue Auswahlfunktionen ermöglichen es, schnell Zeichen eines bestimmten Typs für die weitere Bearbeitung auszuwählen
  • Umfangreiche Features für präzise Bearbeitung rhythmischer Abstände, entwickelt in Zusammenarbeit mit erfahrenen professionellen Notensetzern
  • Erweiterte Projekt-Management-Funktionen: Importieren von Musik anderer Dorico-Projekte oder MusicXML-Dateien in ein aktuelles Projekt und Export von Passagen eines Projekts in verschiedenen Formaten (Dorico, MIDI, MusicXML und Audio).

Dorico 1.1 steht ab sofort als kostenloses Update für bestehende Dorico User bereit. Neue Kunden, die jetzt erstmalig Dorico kaufen, erhalten Dorico 1.1 automatisch bei der Installation.