Test Mackie Reach: Überall guter Klang

Die Kompakt-PA Mackie Reach macht mit 250 Grad Schallabdeckung auf sich aufmerksam. Eine umfangreiche Ausstattung inklusive Bluetooth-Empfänger und kabelloser Fernbedienung lässt ebenfalls aufhorchen. Der Praxis-Test zeigt, für wen das Beschallungssystem interessant ist.

MackieReach
Die Kompakt-PA Mackie Reach besticht durch ihr edel wirkendes Äußeres, das geringe Gewicht, eine üppige Ausstattung und die innovative Lautsprecheranordnung. (Fotos: Shutterstock und Loud Technologies)

Soeben erst vorgestellt, hat die Kompakt-PA Mackie Reach schon den ersten Preis eingeheimst, und zwar den „Pro Sound News Best Of Show Award“ auf der NAMM Show in Anaheim. Für Musiker interessant wird das aktive Zwei-Wege-Beschallungssystem durch die eingesetzte Array-Technologie, die für definierte Abstrahlung mit einer Breite von 150 Grad sorgen soll. Zusammen mit dem integrierten Monitor-System kommt man auf 250 Grad Schallabdeckung. Außerdem an Bord: ein Mini-Mixer mit Feedback-Destroyer. Eines der ersten Geräte im Land fand den Weg ins Test-Studio, wo die Qualitäten der Anlage dem Praxis-Check unterzogen wurden.

Die Bedürfnisse von Solo-Entertainern, Duos, DJs und kleinen akustischen Bands nehmen die Mackie-Entwickler mit der Reach in den Blick. Gelöst werden die Beschallungsanforderungen in kleineren Räumlichkeiten. Da in diesem Ambiente das Publikum dem Lautsprecher sehr nahe kommt, wurde besonders auf einen möglichst weiten, horizontalen Abstrahlwinkel Wert gelegt.

Ausstattung

Bei der Ausstattung hat sich Mackie einiges einfallen lassen: Die Reach-Aktivbox ist nur knapp 17 kg schwer und lässt sich an beiden gut ausbalancierten Griffen (oben und an der Rückseite) leicht mit einer Hand tragen. Trotz des geringen Gewichts und handlicher Abmessungen von nur etwa 84 cm Höhe beinhaltet das System alles, was für professionelle Beschallung erforderlich ist: Endstufen, ein 6-Kanal-Mixer, eine umfangreiche Effekt-Sektion und sogar Monitorlautsprecher. Der integrierte Bluetooth-Empfänger ermöglicht, neben problemlosem Audio-Streaming, zusätzlich die kabellose Fernbedienung über eine kostenlose App. Da bleiben kaum noch Wünsche offen.

Durch die Array-Anordnung der Lautsprecher wird ein Abstrahlwinkel von 150 Grad erreicht. Die drei für den Mittel- und Hochtonbereich eingesetzten 1-Zoll-Treiber, deren kurzer Hornaufsatz einen Abstrahlwinkel von jeweils 50 Grad aufweist, sind phasengleich horizontal gedreht angeordnet, sodass sich die Abstrahlwinkel auf insgesamt 150 Grad ergänzen. Mackie nennt das ARC-Array-Technologie. Aktiviert man zusätzlich die beiden seitlich angebrachten 4-Zoll-Monitorlautsprecher, erweitert sich der Abstrahlwinkel auf beachtliche 250 Grad. Die beiden am oberen und unteren Ende der Lautsprecherbox angeordneten 6,5-Zoll-Basslautsprecher ergänzen das Frequenzspektrum im unteren Segment und sorgen für einen satten, kräftigen und trockenen Bass. Mackie gibt insgesamt einen Übertragungsbereich von 50 bis 20.000 Hz an.

Die Verstärkerleistung erscheint mit 720 Watt (Peak) mehr als ausreichend dimensioniert. Die RMS-Gesamtleistung von 360 Watt verteilen die integrierten Class-D-Verstärker auf zweimal 100 Watt für die Basslautsprecher, 60 Watt für die drei Mittel-/Hochtonlautsprecher und zweimal 50 Watt für die Monitorlautsprecher. DSP-Schutzschaltungen, wie z.B. ein Limiter zur Signalbegrenzung und ein Schutz vor Überhitzung, sorgen für einen sicheren Betrieb und ein langes Leben der Lautsprecher, selbst unter Volllast.

  • Master Fader

    Master Fader: Virtuelle Kanal-Fader in der App erleichtern das Mixing.

  • Master Fader

    Master Fader: Jeder Kanal verfügt über Effekt-send und 3-Band-EQ.

  • Master Fader

    Master Fader: 16 Effekt-Presets lassen sich in der Mackie-App auswählen.

  • Master Fader

    Master Fader: Die Master-EQ-Presets sind auf typische Anwendungen hin optimiert.

  • Master Fader

    Master Fader: Die Monitor-Funktion lässt sich je Seite separat zuschalten – z.B. per App.

Abonnenten lesen mehr

Als tastenwelt-Abonnent können Sie sich in der Spalte rechts einloggen und diesen Beitrag in voller Länge online lesen. Als Benutzernamen geben Sie Ihre Abonummer, als Passwort Ihre PLZ ein. Beide Angaben finden Sie auf dem Adressaufkleber Ihrer tastenwelt-Ausgaben.

Noch kein kein tastenwelt-Abonnent? Abo jetzt bestellen!