Test Sagitter Halfpar 9: Und jetzt wird’s hell

Neun starke LEDs, verbaut in einem schlanken Gehäuse – so präsentiert sich der Halfpar 9 von Sagitter. Im Praxistest zeigt sich, wie flexibel der Strahler eingesetzt werden kann. Helligkeit und Farbmischung überzeugen obendrein.

Der italienische Hersteller Sagitter – aus dem Proel-Konzern – hat einen sprechenden Namen für eine seiner Leuchten-Serien mit LED-Strahlern für die Bühne gewählt: Halfpar.

Gemeint ist aber nicht, dass man hier nur halbe Sachen bekäme – erwarten darf man vielmehr die volle Leistung bei gleichzeitig kompakten Gehäusemaßen. Das Design ist industriell-modern gehalten und die Verarbeitung sehr robust. Das Gehäuse und die meisten Anbauten sind aus Metall gefertigt, das auch härtere Produktionen problemlos überstehen dürfte. Dem Test stellt sich der Halfpar 9 als Stellvertreter.

Outfit

Neun Fünffarb-LEDs mit jeweils 10 Watt Leistung stecken im Halfpar 9. Angeboten werden die Grundfarben Rot, Grün, Blau, (Kalt-)Weiß und Amber. Die Lebensdauer der LEDs gibt der Hersteller mit rund 50.000 Stunden an. Die Lichtstärke in zwei Metern Entfernung beträgt nach einer Herstellermessung 2100 Lux, der Abstrahlwinkel wird mit 25 Grad angegeben.

Der LED-Strahler kann stehend oder hängend betrieben werden. Der Bügel ist doppelt vorhanden und kann sowohl als Bodenständer als auch – mittels einer Schelle – zur Befestigung an einer Traverse genutzt werden. Soll er als Bodenstativ dienen, wird er einfach auseinander geklappt und bietet so einen sicheren Stand. Für die hängende Montage sind an jedem Bügelteil drei große Montagelöcher vorhanden, an denen er befestigt werden kann. Auch die Bügel sind aus robustem Metall gefertigt. Sie lassen sich mittels zweier Flügelschrauben wunderbar festziehen, sodass der Scheinwerfer jederzeit stabil in der jeweils gewünschten Position verbleibt.

An der Rückseite finden sich die Bedienelemente und Anschlüsse. Die DMX-Buchsen sind in der dreipoligen Variante vorhanden, Strom wird über eine Kaltgeräte-Buchse angeschlossen und kann auch an weitere Scheinwerfer weitergereicht werden. Alle nötigen Einstellungen lassen sich über vier Taster und ein einfaches Display vornehmen. Die Menüführung ist leicht verständlich. Sämtliche Einstellungen lassen sich schnell, einfach und zuverlässig erledigen.

Abonnenten lesen mehr

Als tastenwelt-Abonnent können Sie sich in der Spalte rechts einloggen und diesen Beitrag in voller Länge online lesen. Als Benutzernamen geben Sie Ihre Abonummer, als Passwort Ihre PLZ ein. Beide Angaben finden Sie auf dem Adressaufkleber Ihrer tastenwelt-Ausgaben.

Noch kein kein tastenwelt-Abonnent? Abo jetzt bestellen!