Yamaha erweitert PSR-Serie

Mit einem neuen Tongenerator, mehr Effekten und einer Smart Chord-Funktion sollen das PSR-E373 und PSR-EW310 neue Maßstäbe im Bereich der protablen Keyboards setzen.

Yamaha hat sowohl das PSR-E373 als auch das PSR-EW310 mit einer anschlagsdynamischen Tastatur bestückt. Während die Klaviatur des E373 61 Tasten umfasst, bietet das EW310 76 Tasten. Der neu entwickelte Tongenerator LSI soll die Klangqualität merklich verbessern. Zudem bietet LSI Zugriff auf 622 Instrumentenklänge, darunter Gitarre, Bass, Streicher, Trompete und Klavier. Für Dual Voices lassen sich zwei verschiedene Klangfarben über die Keyboards legen. Die neuen Super-Articulation-Lite-Voices sollen Sounds und Spielmethoden bestimmter Instrumente originalgetreu nachbilden. Des Weiteren bieten die beiden Keyboards 38 neue DSP (digital signal processing)-Effekte. DSP-Effekte werden bei Auswahl direkt auf die Hauptstimme gelegt.

Mit der Smart Chord-Funktion im Multi-Modus können alle Noten eines Akkords über eine einzige Taste gespielt werden. Um eigene Sessions aufzuzeichnen, können das PSR-E373 und das PSR-EW310 mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden. Die dafür benötigte App "Rec'n'Share" (iPhone/iPad/Android) sowie den MusicSoft Manger (iPhone/iPad) zum Verwalten des Instruments sind kostenlos.

Verfügbar ab: Oktober 2020

Preis (UVP): k.A.

Weitere Infos: Yamaha